Internationales Heliophysikalisches Jahr 2007

Materialien
Artikel, Videos usw.

Auf dieser Seite finden Sie unter anderem lesenwerte Artikel über die Themen des IHY.

Videos

Wir haben diverse interessante Videos online gestellt. Sie finden sie unter folgendem Link: www.ihy2007.de/materialien/videos/

Vorträge

Wir haben die Vorträge der Kieler Ringvorlesung Das Reich der Sonne -Heimat der Sonne online gestellt. Sie finden sie unter folgendem Link: www.ihy2007.de/materialien/cau/

Artikel aus dem Schwerkpunktband „Heliophysik“ des Physik Journals.

Mit freundlicher Genehmingung des Physik Journals

Mehr als nur ein aktiver Stern
Bei der physikalischen Erforschung der Sonne gibt es noch viele Fragen zu klären.

Horst Fichtner

Die Sonne ist und bleibt für uns der wichtigste Himmelskörper, selbst wenn sie nur einer unter den ca. 200 Milliarden Sternen unserer Galaxis ist. Das Sonnenlicht bildet die unverzichtbare Voraussetzung für Leben auf der Erde, und der Sonnenwind schützt, wie wir mittlerweile wissen, das Leben vor interstellaren Einflüssen. weiterlesen


Vom Kern zur Korona
Das Magnetfeld spielt eine entscheidende Rolle bei den sichtbaren Strukturen auf der Sonne.

Hardi Peter, Rolf Schlichenmaier und Markus Roth

Die Dynamik der Sonne bietet spektakuläre Anblicke, die jeden Betrachter faszinieren. Dazu zählen die Sonnenflecken ebenso wie die Korona, die bei einer totalen Sonnenfinsternis sichtbar wird. Mit Instrumenten am Boden, Weltraummissionen und numerischen Simulationen ist es gelungen, wichtige Fragen zur Temperatur und Rotation der Sonne im Inneren, der magnetischen Aktivität an der Oberfläche und der Heizung der Korona zu beantworten. weiterlesen


Die Sonne als Teilchenbeschleuniger
In der Heliosphäre lassen sich Erzeugung, Beschleunigung und Ausbreitung von hochenergetischen Teilchen in situ untersuchen.

Bernd Heber, Wolfgang Dröge, Berndt Klecker und Gottfried Mann

Fast hundert Jahre nach der Entdeckung der kosmischen Höhenstrahlung sind die Mechanismen der Teilchenbeschleunigung heute im Prinzip bekannt. Zahlreiche Missionen zur Erforschung des „Plasmalabors“ der Heliosphäre haben dazu entscheidend beigetragen, aber auch neue Fragen aufgeworfen. Die Ergebnisse lassen sich nun auf andere astrophysikalische Objekte übertragen, die sich einer direkten Untersuchung entziehen. weiterlesen


Ein Plasmalabor im Weltraum
Die komplexe Dynamik der Erdmagnetosphäre birgt noch viele ungelöste Rätsel.

Jörg Büchner, Karl-Heinz Glaßmeier und Joachim Saur

Die Magnetosphäre ist das vom Magnetfeld dominierte Gebiet um die Erde, das ein Plasma aus ionisierten Gasen der oberen Erdatmosphäre und Teilchen von der Sonne enthält. Die Wechselwirkung von „Sonnenwindplasma“ und Erdmagnetfeld gibt der Magnetosphäre ihre Gestalt. In ihr herrscht das Weltraumwetter, das sich unter anderem mit „magnetischen Stürmen“ und farbenprächtigen Polarlichtern bemerkbar macht. Wie dabei Energie freigesetzt wird, ist eine höchst schwierige Frage, denn im extrem verdünnten Plasma der Erdumgebung spielen nicht direkte Stoßprozesse die entscheidende Rolle, sondern ein komplexes Wechselspiel zwischen Teilchen und kollektiven Anregungen des Plasmas. weiterlesen


Das Klima aus dem All
Die Sonnenaktivität und die Bewegung des Sonnensystems durch die Milchstraße spiegeln sich im Erdklima wider.

Klaus Scherer und Horst Fichtner

Die Sonne ist nicht der unveränderliche Stern, als der sie unserem Auge erscheint. Kurzzeitige Veränderungen auf der Zeitskala von Stunden und Tagen („Weltraumwetter“) beeinflussen die Erdatmosphäre ebenso wie langfristige Variationen auf der Skala von Jahren bis zu hunderten von Millionen Jahren („Weltraumklima“). Eine der spannendsten Fragen der Heliophysik ist, ob ein dominanter Klimaeffekt von Variationen der elektromagnetischen oder der kosmischen Strahlung hervorgerufen wird. weiterlesen