[Intrilligator 1995 a]

Die Grenzschicht zwischen den Sonnenwindströmen und energiereiche Ionen II:
Ulysses-Test der Pioneer-Ergebnisse.

D. S. Intriligator, G. L. Siscoe, G. Wibberenz, H. Kunow and J. T. Gosling.
Stream interfaces and energetic ions II: Ulysses test of Pioneer results.
Geophysical Research Letters 22, 1173-1176. 1995


Inhalt

Die Messungen der Raumsonde Ulysses von energiereichen und Sonnenwindteilchen, die nahe 5 AU zwischen 20 und 30° südlicher Breite während einer gut entwickelten korotierenden Wechselwirkungszone (CIR) gemacht wurden, zeigen, da▀ die korotierende Ionenpopulation (CEIP) der CIR, die im Zusammenhang mit der folgenden rückwärtigen Sto▀welle steht, in der CIR an der Grenzschicht zwischen den Sonnenwinden startet. Dies stimmt mit früheren Ergebnissen aus Beobachtungen von Pioneer 10 und 11 zwischen 4 und 6 AU in der Ebene der Ekliptik überein. Die Beobachtungen von Ulysses und Pioneer sind erwähnenswert, da die Grenzschicht nicht magnetisch mit der rückwärtigen Sto▀welle verbunden, sondern 12 bis 17 Korotationsstunden entfernt ist. Allerdings stehen die Beobachtungen im Widerspruch mit dem Grundmodell, in dem die CEIP-Teilchen an der rückwärtigen Sto▀welle erzeugt werden und sich entlang der Feldlinien ausbreiten. Damit dieser Widerspruch beseitigt wird, mu▀ das Standardmodell erweitert werden. Dies wäre durch Querdiffusion oder durch einen nicht mit Sto▀wellen verbundenen Beschleunigungsproze▀ möglich, der in der Nähe der Grenzschicht in Richtung zur Sonne wirkt.


Zurück zu den Veröffentlichungen.


Stand: 30-JUN-1997
Mail to green@ifkki.kernphysik.uni-kiel.de
Editor: vanhoefer@ifkki.kernphysik.uni-kiel.de